11 einfache Ideen für ein umweltfreundliches Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür: obwohl für viele die schönste Zeit des Jahres, ist sie nicht gerade die Umweltfreundlichste. Mit diesem Guide, der nachhaltige, ethische Geschenkeideen und klimafreundliche Gerichte beinhaltet, ist es einfacher denn je Weihnachten auf nachhaltige Weise feiern.

1. Umweltverträgliche Weihnachtsdekoration

Eine der einfachsten Regeln lautet: Verwende, was Du schon hast. Das nachhaltigste Produkt ist das, das man nicht neu kauft. Selbst wenn Du Weihnachtsschmuck aus Plastik hast, wirf ihn nicht weg! Verwende diesen immer und immer wieder. Wenn Du auf der Suche nach neuer Dekoration bist, lass Dich von der Natur inspirieren. Wie wäre es mit Orangenscheiben oder getrockneten Blumen aus lokalem Anbau? Und wenn Du einen Adventskalender suchst, wähle lieber eine wiederverwendbare Variante als eine Einwegversion.

2. Nachhaltige Weihnachtsgeschenke

Unsere Kaufentscheidungen zu Weihnachten haben erhebliche Auswirkungen auf unseren Planeten. Allein im Vereinigten Königreich erhält schätzungsweise die Hälfte der Bevölkerung zu Weihnachten unerwünschte Geschenke im Wert von 5,03 Milliarden Pfund. Das sind Zeit, Geld und natürliche Ressourcen, die verloren gehen.

Schenk dieses Jahr das Geschenk, das immer weiterwächst: Bäume, die von Life Terra gepflanzt werden. Es ist ein schönes, persönliches und sinnvolles Weihnachtsgeschenk, denn Du schenkst eine grüne Zukunft, saubere Luft, Gesundheit und Artenvielfalt. Ob Du einen Baum für einen Freund, einen Kollegen oder ein Familienmitglied pflanzen willst oder hunderte von Bäumen als gemeinsames Weihnachtsgeschenk für Dein ganzes Unternehmen: Du entscheidest selbst! Verschenke Deine Bäume über unsere ‚Adoptiere einen Baum‘ Seite oder kontaktiere uns für eine individuelle Option für dein Unternehmen.

Das Verschenken von Bäumen ist - natürlich - unser Favorit, obwohl nicht die einzige Möglichkeit, Weihnachten auf nachhaltige Weise zu feiern. Du kannst auch Geschenke aus zweiter Hand verschenken oder tauschen. Zieh Geschichten materiellen Dingen vor und schenk ein Erlebnis. Lass Dich von der isländischen Tradition des Jolokabokaflod – der weihnachtlichen Bücherflucht - inspirieren und verschenke ein Buch (Du findest über zwanzig Möglichkeiten, wenn Du zu Nummer 11 dieser Liste scrollst). Gadget-Fans werden von diesen nachhaltigen Ohrstöpseln von Fairphone begeistert sein.

3. Nachhaltige Geschenkverpackungen

Es ist wirklich nicht nötig, glitzerndes Einwegpapier zu kaufen. Werde kreativ und verpacke Deine Geschenke mit alten Zeitungen. Im Büro kannst Du (nicht vertrauliche!) alte Dokumente, Banner oder Kataloge verwenden. Wer digital versiert ist und kein altes Papier zur Verfügung hat, kann sich mit Furoshiki beschäftigen, der beeindruckenden japanischen Methode des Geschenkverpackens.

4. Ein umweltfreundliches Weihnachtsoutfit

Ob Du nun zum Team Ugly Christmas Sweater oder zum Team Black Tie gehören, Dein Outfit muss nicht die Welt kosten. Verwende, was Du hast - tausch Dein Outfit, kauf es aus zweiter Hand oder schau, ob es in Deiner Stadt eine Altkleidersammlung gibt und leih Dir ein modisches Outfit.

5. Bewusstes Weihnachtsessen

Was zu Weihnachten auf unseren Tellern landet, hat einen großen Einfluss auf die Umwelt. Bereite pflanzliche Gerichte aus lokal angebauten Bio-Zutaten zu, um den Transport von Lebensmitteln zu reduzieren und die lokale Wirtschaft zu unterstützen, oder entscheide Dich für einen lokalen Caterer, der dies tut. 

Besinn Dich auf Deine Lieblingsspeise: Warum backst Du nicht selbst, anstatt Weihnachtsplätzchen zu kaufen? Mach Deine Familie oder Kollegen dieses Jahr zu "Shake and Bake"-Fans!

Achte darauf, nicht zu viele Lebensmittel zu kaufen und Reste zu verwerten, anstatt diese wegzuwerfen. Die Reduzierung von Lebensmittelabfällen ist einer der größten Beiträge, die Du zur Verringerung Deines CO2 Fußabdrucks leisten kannst. Wenn Du für die Ausrichtung der jährlichen Weihnachtsfeier im Büro verantwortlich bist, solltest Du Foodie-Bags (auch bekannt als Doggy-Bags) bereithalten, damit Deine Kollegen die Reste mit nach Hause nehmen können. Benutz wiederverwendbare Teller und Besteck. Der Abwasch wird dadurch vielleicht etwas mühsam, aber Mutter Erde wird es Dir danken.

6. Verantwortungsvolle und regenerative Getränke für Weihnachtsfeiern 

Wenn Du dieses Jahr Gastgeber bist, ist es einfacher denn je, Deine Gäste mit köstlichen jedoch umweltfreundlichen Getränken zu überraschen. Entscheide Dich, wo immer möglich, für biologischen oder regenerativen Wein oder Champagner. In Kalifornien werden beispielsweise Eulen anstelle von Pestiziden in den Weinbergen eingesetzt.

Denk daran, dass Getränke aus der Region einen geringeren Ausstoß von Treibhausgasen verursachen, und such nach Deinem lokalen Äquivalent eines, z.B. katalanischen Biers. Wenn Du ein Fan von Glühwein bist, mach Deinen eigenen

Wie wäre es, wenn Du Deine Gäste oder Kollegen mit Zero-Waste-Getränken begeisterst, z. B. mit Bieren aus geretteten Kartoffeln, Brot und Himbeeren, alkoholfreiem Apfelwein aus geretteten Früchten oder einem leckeren Aperitif aus…  Kaffeeblättern

Zum Frühstück oder nach dem Abendessen gibt es radikal guten Kaffee oder regenerativen Tee, natürlich in wiederverwendbaren Bechern serviert. 

7. Hör Dir einen nachhaltigen Podcast an

Wenn Du ein Fan von Podcasts bist, ist die Weihnachtszeit ideal, um Dich zurückzulehnen, zu entspannen und eine Folge Deines Lieblingspodcasts zu hören. Höre Sven Kallen (den Gründer von Life Terra) im Podcast Regenerative Skills, hör Jane Goodalls Hopecast, den Podcast von BBC Earth, Trees a Crowd, oder tauch ein in die Welt von Rewilding

8. Echter Weihnachtsbaum vs. Plastik-Weihnachtsbaum: Welcher ist besser für die Umwelt?

Es vergeht keine Weihnachtszeit, in der nicht eine hitzige Debatte aufkommt: Was ist besser für die Umwelt, ein echter oder ein Plastikweihnachtsbaum? Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn Du bereits einen künstlichen Baum hast, solltest Du auch hier der Regel "Nutze, was du hast" treu bleiben. Wenn Du noch keinen hast, könnte eine dieser umweltfreundlichen Alternativen der richtige Weg sein.

Im Büro sind Pflanzen ein würdiger Ersatz für den Weihnachtsbaum. Zusätzlicher Vorteil: Genau wie Bäume haben auch Pflanzen viele gesundheitliche Vorteile. Sie steigern die Produktivität und Kreativität und bauen Stress ab.

9. Sieh Dir einen hoffnungsvollen Dokumentarfilm an

Wäre das Internet ein Land, wäre es der sechstgrößte Stromverbraucher. Es ist also eine gute Idee, den Bildschirm auszuschalten und die Zeit mit einem Spaziergang im Freien zu verbringen. Wenn Du jedoch den Bildschirm einschaltest, schau Dir doch einen inspirierenden Dokumentarfilm an, z. B. Kiss the Ground, Banking Nature, Forest Man oder Fools and Dreamers: Die Regenerierung eines einheimischen Waldes. Wenn Du im Büro eine Veranstaltung mit einem dieser Dokumentarfilme organisierst, so kannst Du Deinen Kollegen eine hoffnungsvolle Botschaft vermitteln und zeigen, dass jeder von uns sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen ergreifen kann!

10. Schalte die Lichter ein - auf nachhaltige Weise 

Obwohl Kerzen in der Weihnachtszeit sehr beliebt sind, enthalten viele von ihnen Paraffin. Paraffin wird aus fossilen Brennstoffen hergestellt, was nicht nur schädlich für den Planeten ist, sondern auch für Deine Gesundheit und Dein Zuhause. Such stattdessen nach umweltfreundlichen Alternativen, die aus Soja- oder Kokoswachs bestehen.

11. Die besten Bücher über Bäume und die Natur 

Bücher eignen sich hervorragend als Geschenk (siehe Punkt 2 dieser Liste), und Weihnachten ist ideal, um es sich mit einer guten Geschichte auf der Couch gemütlich zu machen. Wenn Du nach Büchern mit positiver Wirkung suchst, hat unser Partner One Tree Planted diese großartige Liste mit 24 Büchern über Bäume und die Natur zusammengestellt.

 

Das gesamte Life Terra Team wünscht frohe und nachhaltige Feiertage! 

Abonniere unseren Newsletter

Anmeldung